Giftpflanzen: Schwarzes Bilsenkraut (Hyoscyamus niger)

Das Bilsenkraut gehört zu den Nachtschattengewächsen (Solanaceae) und enthält Giftstoffe, die man auch in Tollkirsche und Stechapfel findet. Es ist eines der ältesten bekannten Narkotika des Mittelalters und Bestandteil sogenannter Hexensalben. Als Heilpflanze wurde es zur Schmerzlinderung und zur Bekämpfung von Entzündungen benutzt. Selbstversuche sind allerdings hier nicht zu empfehlen, da der Giftstoffgehalt stark variiert. Verbreitet ist es in Europa, Asien und Afrika, allerdings heutzutage eher selten zu finden. Daher ist es in unserem Garten ein gerne gesehener Gast.