Borago officinalis: Borretsch

Borretsch gehört zur Familie der Rauhblattgewächse und wird seit dem Mittelalter in Europa kultiviert. Borretsch enthält verschiedene Pyrrolizidinalkaloide, die für die Leber als toxisch gelten. Ein gelegentlicher Verzehr ist jedoch unbedenklich. Borretschblüten, Borretschkraut & das Samenöl finden in der Heilpflanzenkunde Verwendung. Die Blätter werden auch für Suppe & Salat verwendet. Die blauen Blüten sind ebenfalls essbar und machen sich gut als Salatdekoration (auf den Photos noch nicht sichtbar, da die Pflanze noch nicht erblüht ist). Borretsch ist auch eine beliebte Bienenweide für Imker.

„Ich, Borretsch, bringe immer Freude“ (Plinius)

Sirup aus Borretschblüten ist gut für das Herz, lässt die Melancholie vergehen und beruhigt die Verrückten.“ (John Gerard)